Bester Preisträger wo gibt

Solidaritätsausgabe für den Freundeskreis #FreeDeniz

Schriftenreihe der Kurt Tucholsky-Gesellschaft. Die Verleihung des Kurt Tucholsky-Preises an Deniz Yücel 2011.

Verlag Ille & Riemer 2017
Leipzig - Weißenfels

ISBN: 978-3-95420-025-2 (Taschenbuch)

Größe:14,8 x 21 cm, 98 Seiten

Preis:

10,00 €

Jetzt bestellen beiAmazon

Jetzt bestellen beilehmanns media

Seit Anfang des Jahres 2017 ist Deniz Yücel unter absurden Vorwürfen und ohne Anklage in der Türkei inhaftiert. Ein Schicksal, dass er mit vielen Kolleg_innen teilt.

Zur Unterstützung der Solidaritätsaktionen des Freundeskreises #FreeDeniz hat sich die Kurt Tucholsky-Gesellschaft zur Wiederveröffentlichung der Dokumentation des Kurt Tucholsky-Preises 2011, der an Deniz Yücel verliehen wurde, entschlossen. Ergänzt um aktuelle Beiträge der Preisträger_innen Heribert Prantl, Daniela Dahn, Wolfgang Büscher und Mario Kaiser sowie von WeltN24-Chefredakteur Ulf Poschardt und Deniz Yücel selbst. Außerdem sind einige ausgewählte Texte Kurt Tucholskys zu Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und politischer Justiz beigegeben.

Die Gewinne aus dieser Publikation werden an den Freundeskreis #FreeDeniz gespendet. Dieser leistet eine unverzichtbare, bewundernswürdige Arbeit. Seine Aktionen, Stellungnahmen und Forderungen sind eine laute Stimme, die wenn schon nicht in Istanbul, so doch hoffentlich in Berlin endlich Gehör finden wird. In geradezu bewundernswerter Solidarität agieren im Freundeskreis #FreeDeniz Angehörige, Freund_innen, Kolleg_innen und Unterstützer_innen zusammen und unermüdlich mit starken und kreativen Aktionen, um das Schickal von De­niz und den hunderten, tausenden anderen aus fadenscheinigen Gründen ein­gekerkerten im Bewusstsein zu halten. Dabei gehen die Beteiligten selbst oft an die Grenzen ihrer persönlichen Ressourcen, nicht selten auch darüber hinaus.

Wir glauben, dass ihre Einmischungen in die aktuellen Zeitläufte ganz im Sinne Kurt Tucholskys sind. Darum soll diese Broschüre nicht allein Ermunterung und Anerkennung sein, sondern durch die gewonnenen Einnahmen auch eine im­mer notwendige materielle Unterstützung sein.

Zurück

Haben Sie Fragen?

Fragen zum Verlag?

03443 - 33 79 70

Fragen zu einer Bestellung?

0341 - 86 16 209

Kontakt per E-Mail